RSSAminetKontakt

aminet/gfx/conv/ibatch4b_ger.readme

short : Sync picture dirs, batch rename/convert author : birkenfeld@geobiz.de uploader : birkenfeld geobiz de type : gfx/conv version : 0.4bBETA requires : AWNPipe 2.54 see http://web.ukonline.co.uk/awnpipe/billparker/AWNP_2-54.lha architecture : m68k-amigaos; ppc-warpup Filetype : application/x-lzh-compressed Size : 123.17K Date : 5-Oct-08 Download : ūüíĺ https://de3.aminet.net/gfx/conv/ibatch4b_ger.lha
-------------------------------------------------------- FEATURES -------------------------------------------------------- Das Arexx Makro iBatch erstellt oder "updated" ein Verzeichnis mit Thumbnaildateien. Das Thumbnailverzeichnis ist dabei ein Abbild eines beliebigen Quellverzeichnisses (z.B. Wechseldatentr√§ger einer Digicam). Die Originalbilder k√∂nnen daraufhin sozusagen zur weiteren Batchbearbeitung vorgemerkt werden, indem die zugeh√∂rigen Thumbnails in bestimmte Verzeichnisse kopiert werden. In einem zweiten Schritt k√∂nnen die "vorgemerkten" Bilder im Batch Modus umbenannt und konvertiert werden. Das Sortieren und Ausw√§hlen von relevanten Bildern z.B. f√ľr eine Webalbum oder den Ausdruck geht mithilfe der kleinen und schnell anzuzeigenden Thumbnails deutlich schneller, als jedes mal die Originaldateien anzuzeigen. Zum verwalten der Bilder bzw. der zugeh√∂rigen Thumbnails empfiehlt sich ein Thumbnail Viewer. Liste der Features: - "Oneway" Verzeichnissynchronisation - Batchmodus zum umbenennen und automatischen nummerieren von Bilddateien - Batchmodus zum links- und rechtsdrehen von Bilddateien - Batchmodus zum konvertieren der Bilddateien (mit ImageConverter): - JPEG, PNG, ILBM in- und output - verkleinern von Bildern (l√§ngste Seite absolut, prozentual) - verschiedene Interpolations und Kompressionsraten bei JPEG -------------------------------------------------------- INSTALLATION -------------------------------------------------------- AWNPipe installieren mit dem beiliegenden Installerscript (http://web.ukonline.co.uk/awnpipe/billparker/AWNP_2-54.lha). Das Verzeichnis iBatch an eine beliebige Stelle kopieren. Aus dem Verzeichnis iBatch:C den CLI Befehl "ImageConverter" nach C: kopieren. Dieser CLI Befehl ist f√ľr das eigentliche konvertieren zust√§ndig und wurde von Thilo K√∂hler programmiert (siehe: http://www.hd-rec.de/Archive/ImageConverter.lha). Der Befehl "ImageConverter" sollte also im C: Verzeichnis vorhanden sein. Ggf. mu√ü die "zlib.library" und die "jpeg.library" installiert werden (http://aminet.net/util/libs/jpeglibrary.lha und http://aminet.net/util/libs/zlib-library.lha). Au√üerdem empfiehlt sich ein Thumbnailviewer oder Dateimanager um die Thumbnails in eines der Verzeichnisse "rotateRight", "rotateLeft" und "keepORIG" zu kopieren (kopieren = zur Bearbeitung vormerken). Der Thumbnailviewer/Dateimanager kann direkt von iBatch aufgerufen werden. Der Pfad mu√ü dann allerdings im Makro selber ge√§ndert werden: 1) iBatch mit Notepad √∂ffnen 2) nach folgender Textstelle suchen (ganz oben !!) : /* ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ */ /* ------------------ PFAD GGF. √ĄNDERN --------------------------------------*/ /* ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ */ thumbprogdir = "Work-1:PicShow" thumbprog = "thumb" 3) Work-1:PicShow mit dem Pfad zu Eurem Thumbnailviewer √ľberschreiben 4) thumb mit dem Namen Eures Thumbnailviewers √ľberschreiben 4) auf Speichern dr√ľcken 5) Ich nutze den Thumbnailviewer aus dem PicShow Paket -------------------------------------------------------------------- PRINZIP WAS GENAU PASSIERT / DAMIT EXPERTEN NICHT WEITERLESEN M√úSSEN -------------------------------------------------------------------- Alle Bilder aus einem angegebenen Sourceverzeichnis (Assign CAM:) werden mit dem SYNC Befehl in verkleinerter Form in einem Thumbnail (Assign THUMB:) oder Syncverzeichnis kopiert. Sollten die Bilder aus dem Sourceverzeichnis bereits vorhanden sein im THUMB: Verzeichnis werden sich nicht bearbeitet (Vergleich √ľber Dateinamen mit einem (keinem) ziemlich lausigen Algorithmus). Beim umwandeln der Bilder werden alle Bilder aus "CAM:" (d.h. Sourcverzeichnis) deren Dateinamen im Verzeichnis "keepORIG" (Assign ORIG:) auftauchen mit den angegebenen Optionen bearbeitet (Bearbeitungsliste). Ob die zu bearbeitende Datei mit dem gleichen Dateinamen wie im Sourceverzeichnis eine verkleinerte Bilddatei (Thumbnail) ist oder irgendeine andere Datei spielt hier eigentlich keine Rolle. Sinnvollerweise sollten man die Thumbnails der zu bearbeitenden Dateien aus dem THUMB: Verzeichnis aber in ORIG: kopieren. "rotateRIGHT" und "rotateLEFT" (ROTR: und ROTL:) werden au√üerdem um 90 Grad nach rechts bzw. links gedreht. Die Dateien aus den Verzeichnissen "ROTR:" "ROTL:" und "ORIG:" werden nach Programmende NICHT gel√∂scht. Zusammengeh√∂rige Source und thumbnailverzeichnisse werden automatisch erkannt. In der Datei "pairship.syn" steht der entsprechende Pfad zum Thumbnailverzeichniss (Synchronisationspartnerschaft). Wird die Datei Sync.log im Thumbnailverzeichnis gel√∂scht geht die Software au√üerdem davon aus, dass noch keine Synchronisation durchgef√ľhrt wurde und l√∂scht auf Nachfrage alle Dateien im Thumbnailverzeichnis. Die Optionen mit denen die Dateien bearbeitet werden finden sich in sogenannten Templates wieder (Verzeichnis Templates). Ausgabedateiformat, Gr√∂√üe, Renameoptionen etc. k√∂nnen hier in Textdateien angegeben werden. Ist die Bilddatei vom selben Format wie die Zieldatei, Gr√∂√üe und Kompression = 0 bzw. keine ("-"). Werden die Dateien ggf. nur kopiert. -------------------------------------------------------------------- BEDIENUNG ---------------------------------------------------------------------- A. Beispiel: Beliebig viel Bilder in das Verzeichnis iBatch/Input kopieren. iBatch durch Doppelklick starten. "SYNC" Button dr√ľcken. Im Verzeichnis Thumb: (Voreingestellt ist iBatch/Input/Thumbnails) liegen nach der Verarbeitung einige kleine Bilddateien. Die Bilddateien die nach rechts gedreht werden sollen einfach nach ROTR: kopieren, die restlichen nach ORIG:. Konvertierungsmodus "WEB -800-JPEG-comp 30- w√§hlen und START dr√ľcken. Nach einiger Zeit werden alle BIlder im JPEG Format in Eurem RAM: Verzeichnis liegen. Alle Bilder sind nun nummeriert und haben als Vorsilbe "Webimage-" SO EINFACH !!! B. Details - TAB Dirs - Hier werden Quell- und Zielverzeichnis eingegeben. - TAB Sync - Ein beliebiges Verzeichnis w√§hlen um des durch dr√ľcken des Buttons "Syncpartner einrichten" als Thumbnailverzeichnis f√ľr das Quellverzeichnis festzulegen. Durch dr√ľcken des "SYNC" Buttons werden die Thumbnails zum zugeh√∂rigen Quellverzeichnis hier gespeichert. DAS QUELLVERZEICHNIS MERKT SICH SEIN ZUGEH√ĖRIGES SYNC ODER THUMBNAILVERZEICHNIS !! Bei Auswahl eines bereits "gesyncten" Quellverzeichnisses wird auf dem Register "Sync" das Syncverzeichnis automatisch eingetragen. D.h. es besteht eine sog. "Synchronisationspartnerschaft". Da es auf Wechseldatentr√§gern sinnvoll ist das Sync- oder Thumbnailverzeichnis als Unterverzeichnis zum Quellverzeichnis anzulegen, richtet der Button "Syncdir in Sourcedir " ein entsprechendes Verzeichnis und Synchronisationspartnerschaft ein. FAQ: Das Sourceverzeichnis (z.B. Kamerakarte) wurde geleert oder formatiert, was passiert mit dem THUMB: Verzeichnis ? einfach die Datei "Sync.log" im Thumbverzeichnis l√∂schen. Beim n√§chsten SYNC Vorgang werden die "alten" Thumbnails auf Nachfrage ebenfalls gel√∂scht. Kann ich eine bestehende Synchronisationspartnerschaft l√∂schen ? Ja, dazu einfach die Datei "pairship.syn" im Sourceverzeichnis l√∂schen. Eine neue Syncpartnerschaft dann mit iBatch einrichten. - TAB Liste - Hier kann man Bilder zur Bearbeitung vormerken. Der Button "ERSTELLEN/√ĄNDERN" bewirkt den Aufruf eines Thumbnailviewers oder Dateimanagers mit dem die Thumbnaildateien in entsprechende Verzeichnisse kopiert werden k√∂nnen: Hierbei sucht sich iBatch, die zum Thumbnail passende Originaldatei aus dem Sourcedir und wandelt entsprechend um, je nach Verzeichnis werden die Bilder nach links und rechts gedreht: ROTR: Originale werden um 90 Grad nach rechts gedreht (d.h. alle Bilder deren Thumbnails im Verzeichnis iBatch/RotateRIGHT liegen) ROTL; wie ROTR: nur hier 90 Grad nach links drehen. ORIG: Originale werden nicht gedreht. Folgende Optionen stehen zus√§tzlich zur Verf√ľgung: 1) Statistik Es werden Infos zur Anzahl der zu bearbeitenden Bilder berechnet und angezeigt. 2) l√∂schen Die Bearbeitungsliste, bzw. die Dateien in den Verzeichnissen ROTR:, ROTL: und ORIG: werden bei verlassen des Programmes nicht gel√∂scht ! So kann ich auch sp√§ter die vorher ausgew√§hlten Bilder ggf. mit anderen Konvertierungsoptionen ein zweites mal bearbeiten. Der Knopf l√∂schen erzwingt in diesem Falle das Zur√ľcksetzen der Bearbeitungslisten. √úber "ERSTELLEN/√ĄNDERN" m√ľsste jetzt eine neue Liste zusammengestellt werden. TAB - Modus - In der Liste k√∂nnen vordefinierte Konvertierungen (Templates) gew√§hlt werden. Mit dem Button "del" kann ein Konvertierungstemplate gel√∂scht werden. √úber "neu" √∂ffnet sich ein Voreinstellungsfenster, und es kann ein neues Template erzeugt werden, was sp√§ter in der Auswahlliste erscheint. Die Templates werden als einfache Textdateien im Ordner Templates abgespeichert, und k√∂nnen jederzeit mit einem Texteditor g√§nderte werden. In der Auswahlliste erscheint jeweils der Name der Templates/Textdatei. Wir der Haken bei "Rename Einstellungen ignorieren" gesetzt, besteht die M√∂glichkeit, abweichend von der Angabe im Template, einen eigenen Dateinamen f√ľr die Ausgabedatein zu w√§hlen, nummerierung erfolgt automatisch. Nach Eingabe des Dateinamens/Prefix im String Gadget UNBEDINGT ENTER dr√ľcken !!! FENSTER - Templates einstellen... - In diesem Fenster werden die entsprechenden Konvertierungsoptionen f√ľr das "Zielbild" eingegeben. Gr√∂√üe/Kompression... Im Textfeld die l√§ngste Seite eingeben oder Gr√∂√üe in Prozent - mit RETURN best√§tigen. Vordefinierte Gr√∂√üen k√∂nnen √ľber das nebenstehende CycleGadget ausgew√§hlt werden. Original = Gr√∂√üe wird nicht ge√§ndert JPEG Kompression 1 = gute Qualit√§t/viel Speicher 99 = schlechte Qualit√§t/wenig Speicher 0 = beste Qualit√§t, wird das Bildformat und die Gr√∂√üe nicht ge√§ndert wird das Bild kopiert und garnicht erst konvertiert !!! Format/Interpolation... Bei der Interpolation empfehle ich gut und schnell (Voreinstellung), als Ausgabeformat stehen JPG, PNG und IFF zur Verf√ľfung. Original =es findet keine Formatkonvertierung statt. Renaming... Original = Originaldateiname wird beibehalten Nummer anh√§ngen = Originaldateiname plus fortlaufenden Nummerierung Neuer Name + Nummer = Dateiname wird gegen einen neuen ersetzt und fortlaufend nummeriert. Bei der Wahl der dritten Option kann ein entsprechender Dateiname in das Textfeld eingegeben werden. Unbedingt mit RETURN best√§tigen !!! Template Name: Mit diesem Namen erscheint das Template dann in der Auswahlliste. In dem "Templates einstellen...." Fenster k√∂nnen direkt mehrere Templates definiert werden ohne das Fenster zu schlie√üen. Jedes Template sollte aber mit "SAVE" abgespeichert werden. Nach dem abspeichern Fenster einfach mit "EXIT" verlassen. DIE KONVERTIERUNGSFUNKTION WIRD ALSO NUR ANGEWENDET WENN NOTWENDIG !!!!! D.h. ein Bild welches in der Gr√∂√üe, Ausgabeformat und Renaming auf "Original" sowie nicht komprimiert wird ("0" )gesetzt wird,wird nur kopiert. Erst wenn Gr√∂√üe oder Ausgabeformat vom Originalbild abweichen kommt der Konvertierungsalgorithmus zum tragen... Die Batchbearbeitung kann jederzeit mit Druck auf den Button "START" gestartet werden... -------------------------------------------------------------------- ZUKUNFT / SUPPORT ---------------------------------------------------------------------- F√ľr die Zukunft ist eine graphische Fortschrittsanzeige geplant, eventuell auch eine Versch√∂nerung der Oberfl√§che mit "Iconbuttons". Support erfolgt √ľber email und ist kostenfrei: birkenfeld@geobiz.de OS4.x NUTZER SOLLTEN AUF ALLE F√ĄLLE VERSION iBatch0.4a W√ĄHLEN !!!!! Aktuelle Versionen/Mehr Infos unter: www.geobiz.de/download.htm
Zum Live Linux: